Mithilfe des interaktiven Klimapuzzles veranschaulichten die beiden Referent:innen Lilli Frei und Johannes Wittmann die Komplexität des Klimawandels und vermittelten spielerisch die Inhalte des 6. Berichts des Weltklimarates (IPCC). Die Schüler:innen erarbeiteten die Zusammenhänge zwischen Ursachen und Folgen des Klimawandels anhand von Bildkarten in einer gemeinsamen Gruppenaktivität. Das Klimapuzzle machte damit den Klimawandel nicht nur verständlich, sondern öffnete auch den Rahmen für einen aktiven Meinungsaustausch. Die Schüler:innen hatten zuvor die Gelegenheit auch die Wanderausstellung: "Klimakrise" kennenzulernen. Herzlichen Dank dem Projekt "Sustainability4U" von der Universität Graz!

 

Einige Schüler/innen der 7AB folgten am 8. November 2023 der Einladung von Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Simona Bartoli Kucher und nahmen am Schnuppertag des Instituts für Romanistik der Universität Graz teil.

Zwei Italienisch-Lehramtsstudent/innen hatten eine Unterrichtseinheit zum Film ”Il filo invisibile” vorbereitet und die Teilnehmer/innen aus dem BRG Petersgasse waren angehalten, gemeinsam mit Studierenden der Romanistik diverse Aufgabenstellungen zu erledigen und sich über den Film auszutauschen. Am Ende gab es großes Lob für unsere Italienisch-Schüler/innen, da sie mit Eifer am Workshop mitwirkten.

  • Wir haben von einem Bauernmarkt gehört, bei dem es viele gute Sachen zu kaufen gibt. Aber wie kommen wir dort hin? 
  • Welche Wege, hat das Produkt hinter sich (vom Anbau bis zum Verkauf)?
  • Was passiert mit nicht verkauften Produkten am Markt? Wie lange ist die durchschnittliche Haltbarkeit?
  • Wieviel bekomme ich überhaupt für mein Geld?

All diesen Fragen gingen unsere Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen auf die Spur. Gott sei dank gab es Orientierungsbeauftragte, die uns schnell den Weg mit Hilfe von Geomedien weisen konnten. Zum Glück waren viele kluge Köpfe dabei, die rasch herausfanden, wie wir mit Geld optimal umgehen sollen. Gut, dass viele Produktvergleiche durchgeführt wurden, um ein breites Spekturm zu erhalten. Ja, das haben unsere Schulneulinge gut gemeistert.

Stadtplanung vor Ort begegnen. Inmitten eines großen Projekts stehen. Die Realisierung der My Smart City Graz belebt das ehemalige Industriegebiet nördlich des Hauptbahnhofs. Auf 8,2 Hektar Fläche entstehen bzw. entstanden Wohn-, Büro- und Geschäftsflächen unter einem smarten Gesamtkonzept, das nachhaltige Technologien, flexible Mobilitätslösungen und erneuerbare Energien mit Ideen zur Förderung der Nachbarschaft verbindet.

Nach einer ein gehenden Führung bekamen wir im StadtLABOR genauere Ausführungen zur Projektplanung und -umsetzung. Viele Fragen wurden geklärt, viele Informationen gegeben. Danke für den netten Empfang und die lehrreiche Führung an Franziska Schruth.

Auch heuer verlieh die KinderUniGraz wieder den JuniorAcademic-Fachpreis der Karl-Franzens-Universität Graz für die besten vorwissenschaftlichen Arbeiten im geisteswissenschaftlichen Bereich. Eine der Gewinner:innen der Hauptpreise (Geschichte, Deutsch, Fremdsprachen, Philosophie/Psychologie und Musik) war unsere Maturantin Ilvy Paierl mit ihrer VWA „Die Römer am Schöckl“, in der sie nicht nur einen neuen religionswissenschaftlichen Zugang entwarf, sondern sogar ein digitales 3 D-Modell des am Schöckl ausgegrabenen Kultbaus erstellte. Wir freuen uns sehr über diesen überaus verdienten Preis und gratulieren ganz herzlich!

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)