Anlässlich des hundertsten Todestages von Franz Kafka beschäftigten wir, die 6B-Klasse, uns im Deutsch-Unterricht intensiv mit der Persönlichkeit und den Werken dieses Literaten. Statt jedoch nur einige seiner Texte zu lesen, lernten wir Literatur auch von einer anderen Seite kennen, nämlich indem wir die drei Erzählungen „Vor dem Gesetz“, „Das Urteil“ und „In der Strafkolonie“ in unterschiedlicher Weise bearbeiteten. In Gruppen stellten wir Szenen und Standbilder nach, wobei wir unserer Kreativität freien Lauf lassen konnten.

Um Kafka den Schüler:innen, Lehrer:innen oder auch Besucherinnen und Besuchern unseres Hauses näherzubringen, beließen wir es aber nicht dabei, unsere Ausarbeitungen nur in der Klasse zu präsentieren, sondern fertigten auch Plakatwände zu diesen Projekten an. Diese sind nun im Schulgebäude unter dem Namen „Kafka 100 Jahre“ zu bewundern.

 

Wir danken unserem Lehrer, Herrn Prof. Kindig, sehr dafür, dass er uns dazu ermutigt hat, uns bei diesem praxisorientierten und kreativen Projekt zu engagieren.

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)