Der Känguru der Mathematik ist mit seinen Rätsel- und Denksportaufgaben ein international anerkannter Wettbewerb. Im heurigen Schuljahr fand dieser am 16.03.2023 statt.

Wie jedes Jahr bearbeiten die Schülerinnen und Schüler die Schwierigkeitsstufen „Benjamin“ (5. und 6. Schulstufe), „Kadett“ (7. und 8. Schulstufe), „Junior“ (9. und 10. Schulstufe) und „Student“ (11., 12. und 13. Schulstufe) mit 24 bzw. 30 Fragen. Die Ergebnisse werden sowohl am Schulstandort als auch landes- und bundesweit in den jeweiligen Schulstufen verglichen. Am BRG Petersgasse nahmen heuer über 300 Schülerinnen und Schüler teil.

Herausragende Ergebnisse zeigten vor allem zwei Schüler unserer Schule: Tim Kant (1A) und David Doczy (2B) holten sich in ihrer Schulstufe jeweils den ersten Platz an unserer Schule, in der Steiermark und sogar österreichweit! Die Jungtalente wurden zur Siegerehrung nach Wien eingeladen.

 

Für die dritten Klassen erreichte Paul Bergold (3A) das Siegerpodest und holte auch steiermarkweit den ausgezeichneten ersten Platz. Weitere Schulstufensieger unserer Schule waren Samuel Seethaler (4A) und David Strein (5A). Auch Philipp Kreuzer (6A) überzeugte nicht nur an unserer Schule als Jahrgangssieger, sondern konnte sich auch den zweiten Platz in der Steiermark sichern. In den obersten Stufen erreichten Laura Bloem (7A) und Lina Mesaric (8A) die ersten Plätze der Schulstufen.

Die ersten drei Schulstufensieger wurden mit Urkunden und Preisen belohnt, die vom Elternverein dankenswerterweise gesponsert wurden.

Herzliche Gratulation an alle Kandidatinnen und Kandidaten!

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)