Am Montag, 23. Oktober 2017 besuchte die 3C-Klasse vormittags einen Poetry-Slam-Workshop im Next Liberty. Dieser wurde von den beiden SchauspielerInnen Yvonne Klamant und Christoph Steiner (auch österreichischer Slam-Meister) geleitet. Im Ambiente der Probebühne, zwischen Kulissen, arbeiteten die SchülerInnen mit Freude und so konzentriert, dass an eine Pause während dieser fast zweieinhalb Stunden gar nicht zu denken war. Der Workshop endete mit der Präsentation der eigenen Texte.

Hier einige Kostproben:

 

Ich schließe meine Augen und sehe, wie ich die Treppen hinuntergehe, eine Stufe übersehe, die Treppen hinunterfalle und meinen Kopf an einer Kante anknalle. (Leonie Trummer)

Meine Mama malt zusammen mit einem Maler mein mittelalterliches Zimmer aus. Währenddessen waren mein Bruder Michael und ich in einem Gymnasium in München am Unterricht beteiligt. Als wir mit der Bim zuhause ankamen, sah ich meine Mama mein Zimmer umgestalten.
Ich schrie auf und meinte: „Mein Zimmer, welches ich mit Mühe ausgemalt und gestaltet habe, kannst du nicht einfach ohne meine Einverständnis umstreichen und umräumen!“ 
(Leonie Trummer und Alina Weigand)

Tobias Ochse Boxte Igel Am Supf!
Wir Erdäpfel denken ernst nur irgendwann gut!

Ich spiele gerne Fußball!
Ich habe Schuhgröße 42 und finde keine schuhe mehr!

Ich schließe meine Augen und sehe...
...den Ball der fliegt ins Kreuzeck mit sehr viel Drall!

Rest,Ruhe,revanche,rot,RAPID,Roman,ruhm,rein,raus,rund,reich,Rotz,...

Jeder Schiri ist auf der Seite des Drecksvereins RAPID. Ihre Fans können gar nichts außer andere Fans nachmachen. Sturm, der einzig wahre Verein, ballert sie immer vom Platz. Plastikgeschosse sind erst ab 12!

(Tobias Wedenig)

 

AKTIVITÄTEN UND PROJEKTE

Sport

Man sollte Sport treiben, ohne vom Sport getrieben zu werden. (Gerhard Uhlenbruck)

Kreatives

Es sind immer die einfachsten Ideen, die außergewöhnliche Erfolge haben. (Leo Tolstoi)

Soziales

Der Mensch lebt nicht voll, wenn er nur für sich lebt und sein Dasein bewahrt. (Berthold Auerbach)

RoboCup

Der Mensch ist das wichtigste und kostbarste Peripheriegerät eines Computers. (Unbekannt)

Geisteswissenschaft

Das Leben verlangt gebieterisch eine Leitung durch den Gedanken. (Wilhelm Dilthey)

Naturwissenschaft

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. (Max Planck)